Artilleriezug „Flotte Sohle“

31.01.2012, 12:00 von Ralf Schiffer (Kommentare: 0)

Kategorien:

Manch ein Leser mag denken „Ein Artilleriezug in Niederheide? Hab’ ich ja noch nie gesehen!“. Stimmt – besonders lange sind wir in unseren blauen Uniformen wirklich noch nicht unterwegs: Wir tragen diese Uniformen nach historischem Vorbild erst seit 2010… aber als Jägerzug in traditionellem „Grün und Weiß“ sind wir seit 1982 in Niederheide aktiv.

Vor mittlerweile 30 Jahren fanden sich auf Initiative von Armin Tobay, Thomas Küppers, Stefan Uerschelen und Achim Holz einige Freunde, Klassenkameraden und Jungen aus der Nachbarschaft zusammen, um beim Niederheider Schützenfest mitzumischen. Da ein Großteil dieser Truppe zur gleichen Zeit auch diverse Tanzkurse absolvierte und man bei den Mädels durchaus in dem Ruf stand, auch mal eine Flotte Sohle auf’s Parkett zu legen, war der Name schnell gefunden: „Flotte Sohle“!

Unser Name fand aber auch beim damaligen General schnell Gehör und so nahm uns Hännes Peiffer unter sein Kommando, um uns in den ersten Jahren im „Fonger“ und „Fließ“ den nötigen Schliff zu geben, so dass wir nicht nur abends im Zelt, sondern auch tagsüber beim Marschieren unserem Namen gerecht werden konnten!

Nun ja, im Laufe der 30 Jahre unseres Bestehens hat sich so manche Veränderung ergeben. Aus den jungen Burschen von damals sind zwar keine alten Säcke geworden, doch stolze Familienväter, Ehemänner und nach wie vor gute Freunde sind wir allemal! Einige Jungs der damaligen Truppe hat es leider in die Ferne verstreut, einige andere sind uns (zur Zeit ?!) verloren gegangen aber es sind auch neue Freundschaften entstanden und so haben wir uns im Moment bei 11 Mitgliedern eingependelt.

Mit diesen Schützen und natürlich auch mit den gesamten Familien wird im Laufe eines Jahres so manches Fest gefeiert, der ein oder andere Ausflug unternommen und auch sonst so manche Stunde gemeinsam verbracht…

Dreh- und Angelpunkt aller Aktivitäten ist natürlich das Niederheider Schützenfest. Darüber hinaus haben wir alle zwei Monate eine Versammlung im privaten Kreis, was mehr oder weniger ein „Stammtisch“ ist. Unsere Frauen treffen sich zum Essen oder verbringen ein gemeinsames (Wellness-)Wochenende und wir Männer machen alljährlich im Herbst unsere Zugfahrt. Gerade diese Zugfahrt ist für uns immer ein besonderes Erlebnis: An einem Wochenende mieten wir uns ein Haus, möglichst einsam gelegen und haben 2-3 Tage Zeit, gemeinsam zu kochen, zu wandern, zu erzählen und einfach nur mal abzuschalten… mittlerweile eine wirkliche Wohltat…wer hätte das vor 30 Jahren gedacht?

Als Schützen und Mitglieder der St.-Johannes-Bruderschaft stehen wir gern parat, wenn Engagement erforderlich ist. Bei unserem passiven Mitglied Hans Kamps haben wir 1993 aktiv das Königshaus unterstützt. Im Jahre 2000 haben wir bei Reinhardt Thienelt gern als Wachzug geholfen. Im Jahre 2008 haben wir bei unserem „Passiven“ Erhardt Wolf sowie unseren Zugmitgliedern und Ministern Uwe Bäumges und Erik Wolf sehr gern als Wachzug fungiert. Mal sehen, „bei wem“ und „wann“ wir diese Tradition fortführen oder erweitern werden…?

Mit Uwe Bäumges, Erik Wolf und Frank Niessen stellen wir zum Teil langjährige Vorstandsmitglieder, die den Rest des Zuges selbstverständlich immer an der ein oder anderen „kleinen Aufgaben“ teilhaben lassen („…mach doch bitte mal eben…“)!

Für die Zukunft wünschen wir uns und Ihnen, liebe Leser, noch viele Jahre voller  Harmonie, Glück und Gesundheit im Kreise der Niederheider Schützen!

Ihr/ Euer

Artilleriezug „ Flotte Sohle“

 

Artilleriezug 2011

 

v.l.n.r. Frank Niessen, Uwe Bäumges, Stefan Uerschelen, Oliver Breiding, Frank Ditzen,
Erik Wolf, Wolfgang Reichelt, Achim Holz.

Es fehlt. Thomas Senger, Thomas Knops,, Jochen Haas

 

Wachzug 2009

 

v.l.n.r. Stefan Uerschelen, Thomas Senger, Oliver Breiding, Thomas Küppers,

Peter Küppers, Uwe Bäumges, Christoph Senger, Erik Wolf, Jürgen Holz, Frank Ditzen, Thomas Knops, Achim Holz, Frank Niessen

(Bitte zum Vergrößern auf die Bilder klicken)

Zurück

Einen Kommentar schreiben